Tag der offenen Tür

text

InternationalitÀt

Warum ist das Lietz-Internat so attraktiv fĂŒr internationale SchĂŒlerinnen und SchĂŒler?

Unsere Schule ist ein Vollinternat mit 125 SchĂŒlern und bietet SchĂŒlern aus dem Ausland einen familiĂ€ren Rahmen, in dem sie schnell Anschluss finden, Freundschaften knĂŒpfen können und gleichzeitig eine optimale Förderung erhalten, um erfolgreich die Anforderungen einer gymnasialen Oberstufe zu bewĂ€ltigen. Die internationale Abteilung ist klein und ermöglicht daher auf den einzelnen SchĂŒler zugeschnittene Hilfestellungen.

Was sind die Voraussetzungen fĂŒr auslĂ€ndische SchĂŒler, um aufgenommen zu werden?

Wer in einer fremden Sprache die Hochschulreife erlangen möchte, muss gute Sprachkenntnisse in Deutsch vorweisen. FĂŒr den internationalen Vorkurs reicht B1 des Gemeinsamen EuropĂ€ischen Referenzrahmens fĂŒr Sprachen (GER), spĂ€testens fĂŒr die letzten beiden Schuljahre muss ein B2-Zertifikat nachgewiesen werden, das im Rahmen des Vorkurses erworben werden kann. UnerlĂ€sslich sind auch gute Englischkenntnisse auf dem Niveau B1, um dem Unterricht folgen zu können sowie gute Noten aus den letzten beiden Schuljahren.

Welche Förderung erhalten SchĂŒler, deren Muttersprache nicht Deutsch ist?

FĂŒr SchĂŒlerinnen und SchĂŒler mit Deutschkenntnissen auf dem Niveau B1 bieten wir einen einjĂ€hrigen Vorkurs an, in dessen Rahmen die Lernenden deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen EuropĂ€ischen Referenzrahmens fĂŒr Sprachen erwerben. In dieser Zeit sind die Teilnehmer schon in das regulĂ€re Internatsleben eingegliedert, leben mit SchĂŒlern deutscher Muttersprache sowie einer Person des Lehrkörpers in sogenannten Familien zusammen und nehmen an den Arbeitsgemeinschaften (Gilden) und gemeinsamen AktivitĂ€ten teil. So können sie das Internatsleben schon kennenlernen und ihre Deutschkenntnisse tĂ€glich in einer deutschsprachigen Umgebung erproben. FĂŒr SchĂŒler aus fremden Kulturkreisen wird außerdem ein spezieller Kultur- und Geschichtsunterricht angeboten, der sie mit den Besonderheiten der europĂ€ischen Kultur und Geschichte vertraut macht.

Wie viele PlĂ€tze fĂŒr internationale SchĂŒler stehen im Lietz-Internat zur VerfĂŒgung? 

Aktuell leben 18 Jugendliche bei uns, die Deutsch nicht als Muttersprache sprechen und zuvor eine Schule im Ausland besucht haben. Um eine gute Integration zu ermöglichen, können höchstens 25 internationale SchĂŒler aufgenommen werden – wir achten auch darauf, dass eine Sprachgruppe nicht zu stark vertreten ist.

Wie ist die Kommunikation mit im Ausland lebenden Eltern organisiert? 

Uns ist es sehr wichtig, engen Kontakt zu den Eltern der SchĂŒler zu halten. Dies kann auf unterschiedlichen Wegen geschehen, z.B. ĂŒber einen Vermittler oder einen anderen deutschsprachigen Ansprechpartner oder direkt, sofern die Eltern Deutsch oder Englisch sprechen. Neben den Familieneltern ist auch die Koordinatorin des internationalen Zweigs direkte Ansprechpartnerin fĂŒr die Eltern, zu der jederzeit per E-Mail oder telefonisch Kontakt aufgenommen werden kann. Die Eltern haben die Gelegenheit, zu zwei Elternsprechtagen pro Jahr nach Bieberstein zu kommen und dort mit den Fachlehrern ĂŒber ihre Kinder zu sprechen. FĂŒr einige NationalitĂ€ten gibt es auch die Möglichkeit, Lehrer im Heimatland zu treffen. So fand beispielsweise 2014 eine Elternversammlung in Wuxi/China mit den Eltern unserer chinesischen SchĂŒler statt.

Werden SchĂŒler aller NationalitĂ€ten/Sprachen aufgenommen?

GrundsĂ€tzlich kann jeder SchĂŒler, egal welcher NationalitĂ€t und Muttersprache, aufgenommen werden, allerdings versuchen wir, die einzelnen Sprachgruppen nicht zu groß werden zu lassen, um eine optimale Integration gewĂ€hrleisten zu können.

Wie lange dauert die Schulzeit fĂŒr die internationalen SchĂŒler bis zum Fachabitur/Abitur?

Die regulĂ€re Schulzeit bei uns umfasst drei Jahre bis zum Abitur. Das Fachabitur kann in zwei Jahren abgelegt werden. Wie bei den deutschsprachigen SchĂŒlern auch kann allerdings die Wiederholung einer Klasse angebracht sein, was bei internationalen SchĂŒlern manchmal an noch mangelnden Sprachkenntnissen liegt, um dem Unterricht umfassend folgen zu können.

Ist die KĂŒche auf die Besonderheiten bestimmter Kulturen und Religionen eingestellt?

Auch wenn unsere KĂŒche meist ein typisches kontinentales Essen zubereitet, wird gerne RĂŒcksicht auf kulinarische Besonderheiten unserer SchĂŒler genommen. Es gibt immer ein vegetarisches Gericht und bei Bedarf werden auch Alternativen zu Schweinefleisch und koschere Speisen angeboten.

Erfahrungen